Details

 
Avalkredit

Bei einem Avalkredit stellt die Bank dem Kreditnehmer keine liquiden Mittel zur Verfügung sondern lediglich die eigene Kreditwürdigkeit. Erfüllt der Avalkreditnehmer seine Verpflichtungen ist kein Liquiditätseinsatz der Bank als Avalkreditgebers erforderlich.



Avalkredite stellen daher sogenannte Eventualverbindlichkeiten dar, die bei Bilanzierung nach HGB in der Position „Verbindlichkeiten aus Bürgschaften und Gewährleistungsverträgen” dokumentiert werden. Besteht das Risiko der Bank aus einem Avalkredit in Anspruch genommen zu werden, sind seitens der Bank für diese drohenden Kreditausfälle Rückstellungen zu bilden.

 

Auto: Thomas Bittner, IHK Region Stuttgart

 

weiterführende Links: 

http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/1552/avalkredit-v8.html