Details

 
Zurück zur Übersicht

Ausfuhrzoll

der auf ausgeführte Waren (Ausfuhr) aufgrund von zollschuldrechtlichen Vorschriften des Unionszollkodex zu erhebende Zoll.



Der Ausfuhrzoll dient u.a. der Erhöhung der Staatseinnahmen (Finanzzoll), dem Abbau eines Ausfuhrüberschusses oder der Drosselung der Ausfuhren nicht regenerierbarer Rohstoffe bzw. der Begünstigung ihrer Verarbeitung im Inland (Schutzzoll). Bei Exporten aus der EU werden sehr selten zweitweise Ausfuhrzölle erhoben.

(Quelle: Gabler Wirtschaftslexikon - Mai 2021)

Autor: Heiko Hettich, IHK Region Stuttgart