Details

 
Außenwirtschaftsförderung

Die einzelnen Bundesländer, der Bund sowie die EU fördern deutsche Unternehmen beim Auf- und Ausbau des Auslandsengagements und zur Stärkung der bilateralen wirtschaftlichen Beziehungen auf vielfältige Weise.



Die Angebote reichen von der institutionellen Unterstützung, etwa durch die Außenwirtschaftsabteilungen der IHK-Organisation (Auslandshandelskammern, Auslandsvertretungen und Germany Trade and Invest (gtai), über klassische Förderprogramme mit Zuschusskomponenten (Exportberatung, Messebeteiligung oder Unternehmereisen), Finanzierungs- und Absicherungsinstrumente (Export- und Investitionsfinanzierung, Exportkreditgarantien - Hermesdeckungen, Investitionsgarantien, Garantien für Ungebundene Finanzkredite) bis zur Unterstützung bei der Beteiligung an Projekten, Programmen und Ausschreibungen nationaler und internationaler Organisationen (GIZ, KfW-Entwicklungsbank, EU, EIB, regionaler Entwicklungsbanken, Weltbank, UNO)

Die Förderdatenbank des Bundes bietet Informationen zu mehr als 1.000 Förderprogrammen von Bund, Ländern und Europäischer Union einschließlich einer detaillierten Übersicht mit allen aktuell verfügbaren Programmen.

 

Autor: Thomas Bittner, IHK Region Stuttgart