F.o.c. ist die englische Abkürzung für Free of Charge (auf deutsch: Frei von Kosten).


mehr

F.p.a ist die englische Abkürzung für Free Particular Average (auf deutsch: Frei von Beschädigung).


mehr

FAS steht für Free Alongside Ship und ist eine INCOTERM-Klausel.


mehr

FCA steht für Free Carrier und ist eine INCOTERM-Klausel.


mehr

Full container load (Vollcontainer-Service)


mehr

Container von einem Versender zu einem Empfänger


mehr

Sendungen von einem Absender für mehrere Empfänger in einem Container


mehr

FCR (Forwarders Certificate of Receipt) ist eine internationale Spediteurübernahmebescheinigung. Dieses Dokument bestätigt, dass an den Spediteur unwiderruflich die Weisung ergangen ist, die Ware einem bestimmten Empfänger zur Verfügung zu stellen.


mehr

Forwarding Agent Certificate of Receipt = internationaler Spediteur-Übernahmeschein


mehr

Fourty foot equivalent unit (40’ Container Einheit)


mehr

Sehen Sie hier die Stärken und Schwächen der finnischen Wirtschaft sowie die Chancen und Risiken.


mehr

FOB steht für Free on Board und ist eine INCOTERM-Klausel.


mehr

FOR ist eine Incoterms-Klausel und die englische Abkürzung für Free On Rail (Frei Eisenbahn). Der Verkäufer verpflichtet sich, die Ware bis zur Eisenbahn zu transportieren. 


mehr

Förmlicher Präferenznachweis, der im Warenverkehr mit bestimmten Entwicklungsländern Anwendung findet; bei Vorlage kann man ermäßigte Zollsätze in Anspruch nehmen.


mehr

Das Formular 10F ist eine Selbstauskunft, die von indischen Unternehmen bei Überweisungen ins Ausland vom deutschen Geschäftspartner angefordert wird.


mehr

Frachtfrei ist eine im Handelsgeschäft häufig verwendete Vertragsklausel. Der Verkäufer verpflichtet sich, die Ware kostenfrei an den vereinbarten Bestimmungsort des Käufers zu liefern.


mehr

Der Frachtführer ist als selbständiger Kaufmann ein gewerblicher Unternehmer, der sich durch den Frachtvertrag mit dem Absender verpflichtet, Frachtgut zu Lande, auf Binnengewässern, mit Luftfahrzeugen oder einer Kombination der Verkehrsmöglichkeiten zu transportieren und dem Empfänger zu übergeben.


mehr

Sehen Sie hier die Stärken und Schwächen der französischen Wirtschaft sowie die Chancen und Risiken.


mehr

Freihandelszonen sind Gebiete, in denen sich die Partnerländer vertraglich in einem Freihandelsabkommen bzw. Präferenzabkommen verpflichten, untereinander weder Zölle zu erheben noch die Warenströme mengen- und wertmäßig zu beschränken.


mehr

Präferenznachweis, dass die begünstigten Waren aus dem zollrechtlich freien Verkehr des Ausfuhrlandes stammen; im Warenverkehr mit der Türkei, Andorra und San Marino anwendbar; bei Vorlage kann man ermäßigte Zollsätze in Anspruch nehmen; im Gegensatz zu einem -> Ursprungsnachweis müssen die begünstigten Waren somit nicht im Ausfuhrland ihren Ursprung haben.


mehr

Der frühere zollrechtliche Begriff Freihafen ist durch den Begriff Freizone abgelöst und um den Begriff Freilager ergänzt worden. Gemäß Art. 166 ZK gehören Freizonen und Freilager zum Zollgebiet der Europäischen Union


mehr