Details

 
Zurück zur Übersicht

Usbekistan

Sehen Sie hier die Stärken und Schwächen der usbekischen Wirtschaft sowie die Chancen und Risiken.



Strengths (Stärken): Bevölkerungsreichste, am dichtesten besiedelte Republik Zentralasiens, junge motivierte Bevölkerung. Lage im Herzen Zentralasiens, regionaler Verkehrsknotenpunkt. Reiche Kohlenwasserstoff-, Erz- und Baustoffvorkommen, großes Agrarpotential. Große Ressourcen an freien Arbeitskräften und günstige Lohn- und Lohnnebenkosten. Aufgeschlossenheit gegenüber deutschen Lieferanten und Investoren.

Weaknesses (Schwächen): In vielen Sektoren immer noch Dominanz des Staates, schwach entwickelter Mittelstand. Mangelnde Rechtssicherheit, große Korruption und Bürokratie. Mangelhafte Infrastrukur in allen Sektoren außerhalb der Stadt Tschakent. Großer Nachholbedarf im Bildungssektor. Hoher Grad der Schattenwirtschaft.

Opportunities (Chancen): Großer technoligischer Nachholbedarf in allen Wirtschaftssektoren. Zahlreiche Erneuerungs- und Ausbauvorhaben in der Industrie und Infrastruktur. Wachsender Markt für Umwelttechnik (Wasser/Abwasser, Abfälle, Energieeinsparung, alternative Energien). Großes und zunehmendes Absatzpotenzial bei jungen Menschen und Familien. Brücke für den gesamten zentralasiatischen Markt, einschließlich Afghanistan.

Threats (Risiken): Nachlassendes Tempo und Rückschläge bei der Umsetzung von Reformen. Mangelde Erfolge bei der Restrukturierung und Privatisierung staatlicher Betriebe. Abhängigkeit von Preisschwankungen für den dominierenden Export von Rohstoffen und Halbwaren. Unzureichender Abbau der Korruption und der Einmischung des Staates auf Unternehmensebene. Wieder aufflammende Interessenskonflikte mit den Anrainerstaaten.

Quelle: GTAI (April 2021)

 

Brancheninformationen:

Bauwirtschaft

Eneuerbare Energien

 

Video:

Auslandsgeschäfte in Zeiten von Corona: Blitzlicht auf Zentralasien

 

Weiterführende Links:

Länderinformationen (GTAI)  

AHK Dienstleistungen

Zielmarktanalyse

Marktinformationen (GTAI)