Details

 
Europäische Union (EU)

Die Europäische Union (EU) geht zurück auf die 1957 gegründete Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG – Vertrag von Rom) und hatte zum Ziel die Länder Europas wirtschaftlich und politisch zu vereinen, um einen dauerhaften Frieden zu gewährleisten (Die Gründungsländer: Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und die Niederlande). Aktuell umfasst die EU 28 europäische Staaten mit einer Bevölkerung von fast 500 Millionen Mensch und dem größten Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Welt.



Das politische System der EU basiert auf dem Vertrag über die Europäische Union und dem Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union. Es enthält sowohl supranationale (überstaatliche) als auch intergouvernementale (zwischenstaatliche) Elemente. Zentrales Element auf wirtschaftlicher Ebene bildet der gemeinsame EU-Binnenmarkt, der den freien Verkehr von Waren, Dienstleistungen und Kapital sowie die Freizügigkeit der Bürgerinnen und Bürger ermöglicht. Mit der Einführung des Euros im Jahr 2002, den 19 Mitgliedsstaaten als Währung haben, ist die Integration der EU weiter voran geschritten. Mit Hilfe einer gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik verfolgt die EU außerdem das Ziel eines gemeinsamen Auftretens gegenüber Drittstaaten. Auch soll die Zusammenarbeit in der Justiz und Innenpolitik innerhalb der Union schrittweise gestärkt und ausgebaut werden.

 

Autor: Thomas Bittner, IHK Region Stuttgart

 

weiterführende Links: 

IHK Region Stuttgart, Dokumentennummer 72641